Progressive Muskelentspannung

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

„Es gibt vielleicht kein allgemeineres Heilmittel als Ruhe“,

sagte damals schon der Begründer der progressiven Muskelentspannung (PMR) E.Jacobson. Das in den 20er Jahren erforschte Entspannungsverfahren zählt zu den aktiven Methoden in der Reihe der Entspannungsmöglichkeiten.

Die PMR eignet sich besonders gut für Menschen, die schlecht abschalten können oder mit den passiven Formen wie des autogenen Trainings oder der Mediation nicht zurecht kommen. Bei der aktiven Entspannungsmethode geht es um das Wechselspiel zwischen An- und Entspannung. Es werden 16 Muskelgruppen einzeln für einige Sekunden angespannt und anschließend explosiv entspannt. Es folgt eine Ruhephase, in der nachgespürt werden kann, wie sich das Wechselspiel auf den eigenen Körper auswirkt. Anschließend folgt die nächste Muskelgruppe. Das Ziel ist es, den Gegensatz zwischen Anspannung und Entspannung zu erspüren und dadurch einen tiefen Zustand der Entspannung herbeizuführen.

Aktuelle Artikel